deutsch | nederlands | english

Home Kontakt Impressum




Projekt

ProEthics

Die Diskussion über Werthaltungen als Orientierung für berufliches Handeln gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auch können Instrumente des Wertemanagements wichtige Impulse für die Qualitätssicherung in der Beruflichen Bildung geben. Vor diesem Hintergrund koordiniert die Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH (BBS) das Leonardo-Projekt „ProEthics“, das gemeinsam mit dem Unternehmen und Bildungseinrichtungen, transnationalen Partnerorganisationen - u.a. dem EQT als Projektevaluator - , Wissenschaftlern, Fachberatern und Sozialpartnern neue Konzepte für das Wertemanagement in der beruflichen Bildung entwickelt und erprobt.

Welche Projektaktivitäten sind in ProEthics geplant? Eine werteorientierte Führung ist wichtig für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Um das in der Praxis umzusetzen will die Projektpartnerschaft Instrumente entwickeln. Diese basieren auf bestehenden Materialien, die erfolgreich im Rahmen eines anderen Leonardo-Projektes erprobt wurden. Folgende Instrumente sind geplant: · Trainings gemeinsam mit Führungskräften der Unternehmen und Bildungsinstitutionen, · Konsultationsprozess mit Bildungsträgern, Unternehmen, Gewerkschaften, Bildungsexperten um gemeinsam einen Überblick über die Situation ‚vor Ort’ zu erreichen und gemeinsam Positionen zum Wertemanagement in der Berufsbildung zu erarbeiten, · ProEthics Medienbaukasten Wertedialog, · ProEthics Ausstellung mit Traineranleitung · Formulierung einer Zertifizierungsstrategie für die neuen Instrumente. ProEthics Projekt-Partnerschaft Die deutschen Projektverantwortlichen sind Projektmitarbeiter/-innen der BBS, Prof. Dr. Michael Quante, Lehrstuhl ‚Ethik und Praktische Philosophie’ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Privatdozent Dr. Martin Büscher, Institut für Diakoniemanagement an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel sowie Vertreter des Euregio Qualifizierungs- und Technologieforum e. V. Diese bilden die sogenannte Steuerungsgruppe, an dessen Sitzungen sporadisch auch der Geschäftsführer des regionalen Unternehmensverbandes AIW e.V. teilnehmen wird. Die europäischen Partner kommen aus Irland (Ballymun Job Centre), Finnland (Turun Ammatti-Instituutti -Turku Vocational Training Centre), Spanien (Fundacion Tomillo) und Ungarn (Heves Megyei Kereskedelmi es Iparkamara). In regelmäßigen transnationalen Meetings werden die ProEthics Instrumente gemeinsam weiter entwickelt und europäisch erprobt.

Ansprechpartner und Projektevaluation

Hubertus Voss-Uhlenbrock ++49 (0)2561 699 577
Fax ++49 (0)2561 699 578
E-Mail

Weitergehende Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.proethics.eu/.

Das europaweite Projekt „ProEthics“ wird im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci der Generaldirektion Bildung und Kultur mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

zurück