deutsch | nederlands | english

Home Kontakt Impressum




Projekt

INPRO

INPRO will als transnationales Berufsbildungsprojekt spezifische Lerninhalte und –methoden für das Training von Interprofessionalität in der Kinderbetreuung sowohl in der Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte, wie auch auf der beruflichen Ebene entwickeln, erproben und etablieren. Die Akteure sollen mit den bereitzustellenden Qualifizierungsmodulen in die Lage versetzt werden, ein komplexes interprofessionelles Expertennetzwerk zu bilden, zu pflegen und kompetent zu steuern.

Das INPRO-Lehrpaket beinhaltet einen Mix von Materialien und Methoden, Praxisanleitungen, Beratungstools wie auch Medien zur Verbreitung der Trainings von Interprofessionalität. Der eigens entwickelte INPRO-Fächer besteht aus abrufbaren Modulen zu den Lern- und Handlungsfeldern: Interkulturalität, Gesundheits- und Sprachförderung sowie der Kinderschutz allgemein. Die INPRO Produkte zur Kompetenzentwicklung und Qualifizierung mittels Training, Coaching und Praxisreflektion für die Erst- und Weiterbildung werden bildlich als "INPRO-Fächer" - auch als Projekt-Logo Idee - dargestellt.
Die Inhalte beziehen die Formulierung, Kommunikation und das Verständnis von fachlichen Standards in einer zunehmend internationalisierten beruflichen Tätigkeit mit ein.

Für INPRO arbeiten Organisationen aus 5 europäischen Ländern zusammen, die über Entwicklung, Training und Beratung in den letzten Jahren die Neugestaltung von Kindertagesbetreuung wesentlich geprägt haben. Das Konsortium besteht aus Bildungsträgern und verschiedenen Wohlfahrtsverbänden, in ihrer Rolle als bedeutende Träger und Kooperationspartner.
Die Projektleitung liegt beim Caritasverband Borken. Von den Partnern werden anerkannte Transferprodukte eingebracht, die Interprofessionalität an Schnittstellen der Arbeit von Familienzentren besonders in den Fokus setzen. Die Partner verbindet das gemeinsame Ziel diese Erfahrungen zu bündeln und für die Vermittlung von Interprofessionalität weiterzuentwickeln. Die beteiligten Projektpartner haben großes Interesse an der Kooperation, da diese zudem Perspektiven für einen stärkeren Wissensaustausch im Rahmen ihrer internationalen wie auch nationalen Strukturen fördern.

Ansprechpartner und Projektevaluation

Hubertus Voss-Uhlenbrock ++49 (0)2561 699 577
Fax ++49 (0)2561 699 578
E-Mail

Weitergehende Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.inpro-childcare.eu/.

Das europaweite Projekt „INPRO“ wird im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci der Generaldirektion Bildung und Kultur mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

zurück